Über uns

Die tschechischen Seelsorgezentren nennen sich weltweit „Velehrad“.

  Die tschechische Seelsorge in Deutschland
  existiert seit 1951. Es handelt sich dabei um
  Seelsorge genauso wie um einen gesellschaftlich-
  kulturellen Dienst für die tschechischsprachigen
  Bürger.
Im Erzbistum München und Freising
  entstand
so die „Tschechische katholische Mission“.
  Sie bietet Gottesdienste und Vorbereitung auf
  Sakramentenempfang an, entwickelt pastorale

  und soziale Tätigkeit, gibt regelmäßig Missionsbriefe
  heraus und arbeitet mit anderen tschechischen,
bzw. deutsch-tschechischen Organisationen und Vereinen zusammen.

Ihr Tätigkeitsbereich beschränkt sich nicht nur auf München, so wie
auf andere Zentren sind in Stuttgart, Frankfurt sowie Nürnberg (Zirndorf)
zu finden. 

Zurzeit wird sie von Pfr. Bohuslav Švehla geleitet.

 
    Administratives erledigen die Sekretärinnen
    Vendula Bílková und Marie Popeláková,
    die sich auch an der Organisation
    von verschiedenen Veranstaltungen beteiligen.



Gottesdienstordnung

Die Hl. Messe findet regelmäßig
in der Kirche St.Stephan,
Thalkirchnerstr. 11,
um 9:45 Uhr statt.
Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat
wird sie in der tschechischen
und jeden 1. und 3. Sonntag
in der slowakischen Sprache
gefeiert.

Außerdem wird jeden Mittwoch (außer in den Ferien) um 18 Uhr
eine Hl. Messe im Gemeindesaal Velehrad gefeiert.


Veranstaltungen und Treffen

Seit Sommer 2009 stehen
der Tschechischen Mission
neue Räume im „Haus
der Missionen“

in der Dachauerstrasse 23
zur Verfügung.




Der Gemeindesaal „Velehrad“ dient als Ort der Begegnung, es bietet
Möglichkeit zum gemeinsamen Essen, Film- und Lichtbildaufführungen
und anderen Tätigkeiten. Aktuelle Termine siehe "Kalendarium".

Im Gemeindesaal „Velehrad“ finden regelmäßig jeden 2. Dienstag im Monat
Seminare (Vorträge, Präsentationen) statt, die von der tschechischen
„Gesellschaft für Wissenschaft und Kunst“ (Společnost pro vědu a umění –
SVU) in Zusammenarbeit mit der Christlichen Akademie organisiert werden.
Anfang jeweils um 19:30 Uhr.

Jeden 1. Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr treffen sich hier unsere Frauen

zum Singen und gemütlichen Beisammensein.


Das Büro

Das Büro von der Tschechischen Mission befindet sich in der Klenzestr. 66
(siehe "Kontakt").


Der Missionsrat


Der Missionsrat bereitet zusammen mit dem Pfarrer das Programm
der Mission vor. Der Rat beteiligt sich an der Organisation von den
Veranstaltungen der Mission (Wallfahrten, Seminare, Gottesdienste,
Andachten u. ä.). Das Gremium wird für fünf Jahre gewählt und
kommt viermal pro Jahr zusammen. Derzeit besteht der Rat aus
11 Personen. Vorsitzender ist Marie Nevímová.
Weitere Mitglieder: Svatava Tutschka, Jaroslav Verner, Andrea Vernerová,
Marie Smolková, Erika Nicpon, Jan Šnevajs, Tomáš Mrtvý.
Als „amtliche“ Mitglieder kommen hinzu: P. Bohuslav Švehla, Vendula
Bílková und Marie Popeláková.


Die Missionsbriefe

Die Zeitschrift Hlas svatého Cyrila a Metoda (Die Stimme der Hl. Cyrill
und Methodius).
Hlas svatého Cyrila a Metoda ist ein einem Pfarrbrief ähnliches Periodikum,
das schon seit 1956 regelmäßig viermal im Jahr erscheint.
Es verbindet die Landsleute im ganzen Deutschland. Mit Wort und Bild wird
über die bevorstehenden wie schon vergangenen Aktivitäten der Mission
informiert. Die Zeitschrift wird auch außerhalb Deutschlands versandt.

Für die einzelnen Zentren in Deutschland (München, Stuttgart, Frankfurt
und Nürnberg – Zirndorf) werden außerdem ihre eigene „Regionalbriefe"
herausgegeben.
Diese vermitteln den Interessenten konkrete Termine und Nachrichten vor Ort.
Der Inhalt überlappt sich dabei teilweise, da viele Informationen allen Zentren
gemeinsam sind.


Z Mnichova do Mnichova („Von München nach München”) für München
und Bayern
Gemeinsamer Brief:
  Český lístek (do) ze Stuttgartu
(„Das tschechische Blatt nach (aus)
  Stuttgart“) für Stuttgart und Baden - Württenberg
  Pozdrav z Mnichova do Frankfurtu („Der Gruß von München nach
  Frankfurt“) für Mittel- und Norddeutschland
  Norimberská vlaštovka („Die Schwalbe aus Nürnberg“) für Nürnberg
  und Franken

Die Regionalbriefe kommen viermal im Jahr und nach Bedarf heraus.








    
                                                                      

 
 


NEWS:



20.9. středeční
 bohoslužba
 v sále Velehradu

 v 18 hodin

24.9. Svatováclavská
 pouť

 slavnostní bohoslužba
 v kostele St. Stephan
 v 9:45 hod.,
 pohoštění na Velehradě

24.9. Gottesdienst
 der Nationen

 Frauenkirche
 v 17.30 hodin

27.9. středeční
 bohoslužba
 v sále Velehradu

 v 18 hodin

4.10. nebude
 středeční
 bohoslužba
 v sále Velehradu

8.10. mše svatá
 v kostele
 St. Stephan
 v 9:45 hod.

11.10. středeční
 bohoslužba
 v sále Velehradu


14.10. Frankfurt

Kostel Herz Jezu

Mathildenstr. 30

16:00 hod.

15.10. Stuttgart
Kostel St. Clemens
Lortzingstr. 21
14:30 hod.

18.10. středeční
 bohoslužba
 v sále Velehradu

 v 18 hodin

22.10. mše svatá
 v kostele
 St. Stephan
 v 9:45 hod.

22.10. Norimberk - Fürth
Kostel Christkönig
Friedrich-Ebert-Straße 5
v 15 hod.

25.10. středeční
 bohoslužba
 v sále Velehradu

 v 18 hodin

1.11. nebude
 středeční
 bohoslužba
 v sále Velehradu

8.11. nebude
 středeční
 bohoslužba
 v sále Velehradu

12.11. Svatá
 Anežka Česká

 mše svatá
 v kostele
 St. Stephan
 v 9:45 hod.



 
 
Misie Nemecko